icon/accordion-minusicon/accordionicon/closeCloseZeichenfläche 1Zeichenfläche 1icon/info blackMwnuMinus boldMinus regularPlus boldPlus regularSearch

    QUARTIER AM HUMBOLDTHAIN BERLIN // Laureate - 01.09.2022


    Umgeben von denkmalgeschützten Industriebauten entsteht auf dem ehemaligen AEG-Werksgelände das Quartier Am Humboldthain. Das 6,5 Hektar große innerstädtische Areal wird als „Berliner Zukunftsort“ und Teil des „Entwicklungskonzepts für den produktionsgeprägten Bereich“ geplant und in ein offenes Quartier mit durchlässiger Struktur transformiert. Es bietet Potenzial für alle denkbaren Formen der Arbeit mit einer Verknüpfung von Forschung und Wissenschaft, Büros, Produktion und Gewerbe.

    O&O Baukunst und capattistaubach gehören zu den Preisträgern (2. Preis). Der gemeinsame Entwurf überzeugte die Jury "mit seiner klaren städtebaulichen Struktur, die sich selbstverständlich mit dem Umfeld vernetzten und ein eigenständiges Quartier schafft. Das Areal wird in drei Baufelder mit differenzierten Freiräumen gegliedert. So entsteht eine spannungsvolle Abfolge von Plätzen und Wegen.“

    Ein Ensemble aus Hochhäusern mit Gesicht zum Humboldthain prägt das Bild des neuen Industriequartiers. Die SkyLine zur Gustav-Meyer-Allee repräsentiert einen Querschnitt durch die Arbeitsformen und Bautypen. Alle Gebäude sind mit zweigeschossigen Industriesockeln ausgebildet, die Produktionsflächen und teilweise öffentliche Nutzungen aufnehmen. In den Obergeschossen sind Büroflächen geplant.

    Die Wettbewerbsbeiträge werden vom 31.08. bis 11.09.2022 auf dem Gelände des zukünftigen Quartiers in der Philosophia, Gustav-Meyer-Allee 25, Berlin ausgestellt.

    Visualisierungen: Vlad Kalinovich

    Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.