down
nach unten

WIEN MITTE 2013 — Vom historischen Stadtmittelpunkt, dem Stephansplatz, liegt der Bahnhof Wien Mitte sieben Gehminuten entfernt. Der Bahnhof selbst ist Knotenpunkt für alle wichtigen Nahverkehrslinien. Hier soll das Zentrum Wien Mitte entstehen: eine 17.000m² große Überplattung des Gleiskörpers, auf der architektonisch das neue Zentrum durch einen winkelförmigen Glasblock gefasst wird, der mit der bestehenden Markthalle ein zur Marxerbrücke offenes U bildet. Im umschlossenen Innenbereich prägen zwei skulpturale Baukörper das Bild: die gläserne Banane längs der Markthalle und der Skischuh, der als hakenförmige Hochhausscheibe das Ensemble Wien Mitte überragt.

PDF Download