„Stadtreparatur“ – Das Monheimer Tor und die Verbindung zweier Stadtquartiere - 04.03.2019


Monheim – Der Bereich zwischen Berliner Viertel und Innenstadt soll so umgestaltet werden, dass sich beide Stadtteilgebiete zueinander öffnen, miteinander vernetzt sind und eine einladende Wirkung entfalten. Über dem städtischen Sockel, der zahlreiche Einkaufs-
möglichkeiten bietet, schweben drei winkelförmige leichte Baukörper, die das Angebot an Büro- und Gewerbeflächen ergänzen. Sie bilden geschützte Höfe, geben Blickbeziehungen frei und schaffen grüne Sonnenterrassen. Mit dem Umbau des Monheimer Tores wird das Raumgefüge in der Innenstadt verändert. Maßstäbliche Freiräume, gefasste Straßenräume und die Akzentuierung von Plätzen schaffen in Zukunft mehr Urbanität in der Stadt.

O&O Baukunst liefert den Siegerentwurf.