down
nach unten
nach unten

Harald Hauswald wurde 1954 in der sächsischen Provinz Radebeul als Sohn eines Fotografen-meisters geboren. Er ist Gründungsmitglied der Agentur OSTKREUZ und Träger des Bundes-verdienstkreuzes. Die Bundeszentrale für politische Bildung verlieh ihm 2006 den „einheitspreis – Bürgerpreis zur Deutschen Einheit“. Hauswald wurde durch viele Publikationen und mehr als 250 Einzelausstellungen in Deutschland, den USA, Frankreich, Italien und den Niederlanden zum wichtigsten systemkritischen Chronisten und Bildergeschichtenerzähler der DDR. Vor allem sein humorvoll spielerischer Blick auf zwischenmenschliche Beziehungen machen ihn zu einem der ästhetisch einflussreichsten Fotografen Deutschlands.

Mit sozialem Interesse und künstlerischer Ambition betrachtet er Menschen in ihrer Umgebung, in ihrem Raum und wartet auf den entscheidenden Moment – wo er den laufenden Film stoppt, ein Foto macht und ein bisschen von dem davor und danach Gesehenen mit hineinpackt und somit die Architektur des Fotos kreiert, die alle seine Bilder auszeichnet. „Wenn man schafft, dass bei anderen ein Film ankommt, dann ist es ein gutes Bild.“