icon/accordion-minusicon/accordionicon/closeCloseZeichenfläche 1Zeichenfläche 1icon/info blackMwnuMinus boldMinus regularPlus boldPlus regularSearch


    down
    PROJEKTE / Grandios gescheiterte Wettbewerbe
    Bahnhofsplatz Nürnberg

    BAHNHOFSPLATZ NÜRNBERG – Der Nürnberger Hauptbahnhof gehört zu den schönsten Großbahnhöfen Deutschlands. Mit seiner niedrigen langgestreckten Figur, den großen, reichverzierten Portalen hat er eine städtebauliche und architektonische Fassung verdient, die diesem Juwel angemessen ist.

    Die Ostseite des Bahnhofvorplatzes mit dem neuen Tafelhof Palais macht es vor, mit welcher Selbstverständlichkeit und ruhiger Eleganz das zu lösen ist. Mit familiärer Ähnlichkeit und feiner Eigenständigkeit wird dieser Rahmen auf der Westseite des Bahnhofs zu ergänzen sein: ein bauliches Pendant, das in der Lage ist, zusammen mit den Gebäuden vis-à-vis einen einprägsamen Bahnhofsplatz zu formulieren.

    Das neue Gebäude Bahnhofsplatz 2 erscheint zweiteilig: In der Flucht des Frauentorgrabens schließt ein 7-geschossiges Bauteil an die bestehende Bebauung an, gekrönt von einer Loggia über der Traufkante, mit Blick auf die Altstadt. Der anschließende Turm am Bahnhofsvorplatz mit seinen 12 Geschossen orientiert sich in seiner Ausrichtung am Bahnhof. Der so entstehende kleine Vorplatz dient mit hohem Portal dem Haupteingang des neuen Ensembles.

    Die Idee der Gesamtfigur des Gebäudes zeigt sich im Besonderen an der Hofseite. Der städtischen Haltung am Platz klare Kanten zu zeigen, entspricht an der Hofseite eine mehrstufige Terrassierung und Öffnung. Für Nutzer und Anrainer wird ein attraktiver Gartenhof geschaffen, mit hohem Maß an Aufenthaltsqualität.

    Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.