down
nach unten

WEHRHAHNCENTER DÜSSELDORF 2017 — Das in den 80er Jahren errichtete Wehrhahncenter ist in seiner baulichen Gestaltung widersprüchlich. Während der Baukörper mit seinen großwinkeligen Ecken und auskragenden Obergeschossen als ein großes Haus im Stadtraum konzipiert wurde, versucht die bestehende Gebäudehülle mit ihren wechselnden Natursteinlochfassaden in den Obergeschossen Kleinteiligkeit zu erzeugen. Der Umbau greift die Idee der großzügigen Figur im Stadtraum auf. Das im Bestand zerklüftete Volumen wird durch Hinzufügen und Entfernen beruhigt. Die landschaftlich gestalteten Staffelgeschosse werden durch Aufstockungen zu einer klaren Kubatur vereinfacht. Der Übergang zu der niedrigeren Nachbarbebauung erfolgt durch einfache Staffelgeschosse.

PDF Download