Der Fall Bertolt Brecht Platz // Denkreihe Berlin 3000 - 15.06.2018


Wir tun so, als ob der Bertolt Brecht Platz ein Dorfplatz wäre, vielleicht in einem anderen Land. Wir laden ein zu einer gepflegten Partie Boccia und zum spielerischen Diskurs über die öffentlichen Räume und Plätze in Berlin. Wir befragen bei einer ruhigen Kugel Berlin als Stadt der Plätze. Wir schimpfen über den Bertold Brecht Platz und über die Stadt. Wir fragen uns, ob Berlin mit veränderten bis falschen Zeichen, Bewohnern und Bildern die Großstadt Berlin spielt. Wir fragen Sie, was das Theater kann. Wir laden Sie ein auf einen alten Platz, an dem ein altes Theater steht und viele Touristen tagein tagaus flanieren und möchten bei einem Glas Wein über Plätze und Räume in Berlin sprechen und deuten, warum alles so ist wie es ist.

"Der Fall Bertolt Brecht Platz" am Freitag, 15. Juni von 17 - 19 Uhr.
Treffpunkt im Kassenfoyer des Berliner Ensembles, der Eintritt ist frei.

Berlin 3000 - kuratiert von Markus Penell (O&O Baukunst) und Sabrina Zwach (BE).
In Kooperation mit MakeCity > http://makecity.berlin/en/programm-2018